design by zitapage
   
  Turk-Deutsch
  Wesen eines Kangal
 
 


 

"Ich spürte förmlich den durchdringenden Blick. Aber woher? Ein riesiger Hund erhob sich langsam, genau aus der Mitte der Herde. Ein staubiger Hund inmitten staubiger Schafe. Ich bemerkte ihn nicht sofort. Sein sandfarbenes Fell und sein schwarzes Gesicht paßten sich den Schafen genau an. Und noch mehr als seine Haltung wirkten jetzt seine dunklen Augen bedrohlich auf mich. Ruhig, aber voller Kraft und Geschmeidigkeit setzte er leichtfüßig über seine schlafenden Schützlinge hinweg. Dann stand er da, majestätisch und unnahbar, seine Rute hoch über den Rücken gerollt.
Eine Woge der Bewunderung überrollte mich. Da war eine funktionelle Schönheit durch die Jahrtausende hart arbeitender Generationen zur Perfektion gemeißelt ... der mich für immer von dem Wunsch kurierte, in diesen Land einer Schafherde zu nahe zu kommen.

Ich traf den Wächter..."

 

Der Kangal und sein Wesen

 

Man hat es mit einer sehr ursprünglichen Rasse zu tun, die im Laufe ihrer Entwicklung keine nennenswerte menschliche Aufmerksamkeit oder gar Zuneigung erfahren hat. Die Hunde arbeiten in der Türkei selbständig, unter minimaler Anleitung, und es liegt in ihrer Natur, Eigeninitiative zu entwickeln.

... über das Kangal-Land!

Sie werden in ihrer Heimat recht achtlos behandelt, kennen weder menschliche Zuwendung noch Ausbildung. Sie werden ausschließlich als Arbeitstiere genützt.

Kangals sind wehrhafte, selbstbewusste Hunde. Sie sind intelligent und anpassungsfähig. Die Anforderungen, die solche Lebensumstände an die Tiere stellen, haben über Jahrhunderte hinweg eine Rasse entstehen lassen, die sich durch Härte, Selbständigkeit und Mut auszeichnet.

In den Dörfern Anatoliens lebt der Kangal ohne Zwinger und Zäune. Hunde, die sich übermäßig aggressiv gegenüber Menschen (vor allem Kindern) oder Nutztieren (Geflügel, Pferde, Rinder, Schafe) verhalten, werden nicht toleriert und getötet.

Die Reviergrenzen sind unsichtbar, und kein Hund kommt dem anderen in die Quere. Sie sind sehr instinktsicher in ihrem Sozialverhalten. Jeden Morgen bricht eine kleine Gruppe von 2-4 Kangals mit den Schafen und den Hirten zu den Weideplätzen auf. Manchmal bleiben sie auch über eine längere Zeit in den "Yaylas" (Sommerweiden).

  Hier bin ich!

 

Zur Kampfhandlungen mit Wölfen und anderen Raubtieren kommt es in der Türkei nur sehr selten. Der Kangal hat eine angeborene Verteidigungsbereitschaft und gibt sich meistens damit zufrieden, seine Feinde in die Flucht zu schlagen.

Der Kangal ist ein ruhiger, ausgeglichener, stolzer und selbstsicherer Hund, der ohne unnötige Aggressivität äußerst zuverlässig alle ihm anvertraute Menschen und Besitztümer beschützt.

 

 

Dieser Wolf hatte gar kein Glück  ...                  dieser Kleiner hier aber, wächst bei seine Kangalfamilie

 

 

 

 

 

Kleiner Wolf einige Wochen später

 

    

Er muss erst vorsichtig an Fremde herangeführt werden. Er verhält sich neutral und beobachtet sie aufmerksam, wird allerdings keine große Vertraulichkeiten von ihnen tolerieren. Kangals sind keine Angreifer - sie sind zuverlässige Verteidiger!

Ausgewachsen ist der Kangal mit etwa zweieinhalb Jahren, doch seine volle Reife erreicht er erst mit vier Jahren. Erst nach und nach entwickeln sich seine Beschützerinstinkte. Nicht wenige Halter sind erstaunt und meistens unvorbereitet auf die drastische Veränderung seines Wesens, die mit etwa eineinhalb Jahren eintritt.

Kangalwege verlaufen nicht immer über gerade Schienen!

Trotz allem ist der Kangal ein sensibler Hund und braucht lange, um die Zuneigung, die er erfährt, auch anzunehmen. Diese Riesen genießen für eine kurze Zeit Aufmerksamkeiten, ziehen sich dann aber sehr schnell wieder zurück, um ihrer liebsten Beschäftigung nachzugehen: dem Wachdienst.

Es gibt nichts Oberflächliches oder Überflüssiges im Leben eines Kangal, so als ob er all seine Energie für den einen Moment aufsparen würde, wo er Besitz und Familie zu verteidigen hat - wenn es sein muss, unter Einsatz seines Lebens.

  Freunde: Onur Kanli und Tommy

Er bildet in unsere technikorientierten und geschichtsvergessenen Zeit ein Korrektiv. Menschen, die ihr Leben Seite an Seite mit einem Kangal verbringen, werden ein Stück uralter Geschichte erleben, einen Hund von archaische Urkraft mit all jenen Eigenschaften, die seine Vorfahren auszeichneten.

 

 
  Du bist der 160152 Besucher (433885 Hits) Besucher auf meiner Homepage Copyright by Dunja  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=